Internetversorgung in Unterriexingen - modernes Netz oder alte Spinnweben?

Das Internet ist in Deutschland zwischenzeitlich fast schon Teil der Grundversorgung der Bürger, wie zum Beispiel Rundfunk oder Telefon. So jedenfalls hören wir es immer von unseren Politikern. Und für die meisten von uns ist ein Leben ohne Internet auch kaum mehr vorstellbar.

 

Doch irgendwie ist dieses Medium nicht überall in Unterriexingen angekommen. So wurden wir immer wieder von Bürgern zu diesem Thema angesprochen. Eine, vom Bürgerforum Unterriexingen durch geführte Umfrage brachte Klarheit:
Während man in einigen Ortsteilen HD-Videos via VDSL ansehen kann, reicht es in anderen Gegenden gerade einmal für eine Banküberweisung oder eine Mail an die Oma - aber nur wenn kein Bild vom ersten Lächeln des Jüngsten beigefügt wird.

Den Fragebogen mit allen Ergebnissen finden Sie unter folgendem Link.

Damit war klar, dass hier Handlungsbedarf besteht!

Wir haben uns also mit diesem Ergebnis an den Gemeinderat gewandt Link und trafen bei vielen Ratsmitgliedern auf offene Ohren. Der Gemeinderat hat das Projekt 'Breitbandausbau in Unterriexingen' in den Haushaltsplan 2015 aufgenommen und ein Budget zur Aufwandsermittlung sowie Planung weiterer Aktivitäten ab 2016 beantragt.

Doch die Verwaltungsmühlen mahlen langsam - für uns und Unterriexingen zu langsam. Also haben wir uns umgehört, Gespräche geführt und Optionen bewertet. Letztlich konnten wir ein Unternehmen finden, das bereit war in den Breitbandausbau zu investieren. Wir haben den Kontakt zur Verwaltung hergestellt und seit 2016 kann fast jeder Haushalt mit bis zu 100 MBit/s an das Internet angebunden werden.

 Spinnweben ade!